TuS 1891 Flomersheim E1 - VT Frankenthal E
TuS Flomersheim

TuS 1891 Flomersheim E1 - VT Frankenthal

TUS in Torlaune

16.03.2019

12. Spieltag in der 2. Kreisklasse, Rhein-Pfalz Mitte. Zu Gast diesmal unsere Freunde vom VT Frankenthal.

Motto des Tages war "Großeinsatz auf dem TUS Sportplatz". Insgesamt sollten 4 Begegnungen an diesem Tag stattfinden. Jeweils eine Partie der F1, E2, E1 und G-Jugend. Entsprechend viele Gäste, Fans und Eltern waren anwesend. Unser E1-Spiel war für 12.30 Uhr angesetzt. Erfreulicherweise hielt das Wetter, wenn auch insgesamt trübe und windig. Bereits im Vorfeld des Spiels musste das Team einen herben Verlust hinnehmen, da der Stammtorwart Lenny erkrankungsbedingt ausfiel. Als Ersatz kamen einige Kandidaten in Betracht. Unter anderem Timon, der unser Team in der aktuellen Saison verstärkt und bereits früher für den SG Kirchheim-Großkarlbach II als Torwart zwischen den Pfosten stand. In einer Spezial-Trainingseinheit am Vortag wurde Timon auf das Spiel vorbereitet und eingestimmt. Somit war alles wieder im Lot. Die Mannschaft wurde von Arthur, Basti, Fabian, Jakob, Janni, Lilly, Luka, Marlon, Nils und Niklas komplettiert.

Das Spiel wurde angepfiffen. Während einige Fans ihre Position am Spielfeldrand noch einnahmen, fiel schon das erste Tor. Ein schneller Angriff über die rechte Außenlinie mit Schuss aus dem Halbfeld und es klingelte oben links im Tor der Gäste. Tor in der 1. Minute durch Basti. Während sich einige noch erstaunt und lachend umsahen und über das schnelle Tor  freuten, fiel schon das zweite und etwas später dritte Tor für den TUS. Torschützen waren diesmal Fabian und Janni. Damit hatten alle drei Mittelfeldspieler/Stürmer jeweils ein Tor erzielt. Was war den hier los? Bislang zeichnete sich unsere E1 über Ihre kämpferisch-defensive Qualität aus, was die Torstatistik in der Tabelle (nur 19 Gegentore bis zu diesem Spieltag) eindeutig demonstriert. Der Jubel war groß, die Gäste etwas irritiert. Leider wie so oft in einer derartigen Situation schlich sich dann etwas Leichtsinn und Unaufmerksamkeit ins Spiel. Der VT Frankenthal hatte sich noch lange nicht aufgegeben - es waren ja auch erst 5 Minuten gespielt- und drehten jetzt richtig auf. Der Trainer des VT Frankenthal konnte die Mannschaft rasch aufbauen und mit schönen eingespielten Gegenangriffen konnte der VT Frankenthal bis zur 14. Minute auf 3:2 verkürzen. Timon gab sein Bestes, war aber bei den Gegentoren chancenlos. Ganz im Gegenteil, ohne ihn und seine Paraden hätte es möglicherweise auch schlimmer kommen können. Ein Wechselbad der Gefühle. Jetzt musste Sven Cornelius (HC) eingreifen, bevor das Spiel endgültig aus dem Ruder lief. Er bewies eine glückliche Hand und mit dem erneut eingewechselten Janni im Mittelfeld konnte in der 25. Minute die Führung erneut auf 4:2 ausgebaut werden. Nicht nur das Tor war sehenswert, sondern auch sein einhändiger Handstand-Überschlag, sein Torjubel-Markenzeichen. Dann ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit war vordringlich durch Zweikämpfe beherrscht. Ein ruhiges besonnenes Aufbauspiel war selten möglich. Luka und Nils konnten als Einwechselspieler im Angriff für Unruhe sorgen und weitere Chancen erspielen,  es fehlte  aber immer wieder das letzte bißchen Glück um weitere Tore zu erziehlen.  In der 32. Minute konnte dann doch unser fleißig und unermüdlich agierende Mittelstürmer Jakob das 5. Tor für den TUS schießen.

Trotz der vielen Tore muss aber auf die gewohnt sehr gute Defensivleistung unserer Spieler hingewiesen werden. Lilly, Arthur, Marlon und Niklas spielten konzentriert und mit großer Übersicht und nur so konnte die Mannschaft den Sieg davontragen. Schließlich erhielt Timon nicht nur von seinen Mannschaftskameraden ein großes Lob für seine gute Torwartleistung, sondern auch von vielen Zuschauern.

Fazit: TUS 1891 Flomersheim vs. VT-Frankenthal 5:2. Die Mannschaft steht sicher auf allen Positionen. Weiter so.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Autor / Publikation: Nikolaos Karapanagiotidis - Livebericht